Liebe Karbacher,

nach dem im letzten Jahr unsere traditionelle Kirmes leider Corona bedingt nur eingeschränkt stattfinden konnte, freue ich mich sehr, dass in diesem Jahr wieder unsere Kirmes gemeinsam mit dem 90-jährigen Jubiläum unseres Mandolinen- und Blasorchesters im Festzelt gefeiert werden kann.

Unser Musikverein hat hierfür ein tolles Programm zusammengestellt.

Am Freitag, 29.07. geht es zunächst mit Tanzgruppen unseres KKV los, im Anschluss spielt die kölsche Partyband „Die Karos“. Nach dem Aufstellen des Kirmesbaumes findet am Samstag ein Familiennachmittag auf unserem Dorfplatz statt. Ab 19.30 Uhr eröffnet dann unser Mandolinenverein den Jubiläumsabend der vom Musikverein Norath abgeschlossen wird.

Der Sonntag startet dann ganz traditionell mit einer hl. Messe auf dem Dorfplatz. Anschließend spielt unserer Musikverein ab 12.00 Uhr zur Unterhaltung auf. Die Musikvereine aus Waldalgesheim und Halsenbach unterhalten am Nachmittag bei Kaffee und Kuchen und kühlen Getränken die Besucher der Kirmes. Traditionell wird der Kirmesmontag von unseren Mandolinen eröffnet. Zum Abschluss der Kirmes spielt dann am Montagabend die Band „Daddy and the Heartbreakers“. Die Schaustellerfamilie Eitel Gräff hat Ihr Kommen zugesagt, so dass auch unsere Jüngsten Kirmes feiern können.

Feiern wir mit unserem Musikverein das Jubiläum und die Kirmes. Sagen wir mit unserem Besuch der Kirmes und des Jubiläumsfestes einfach einmal „Danke“. Danke dafür, dass unser Musikverein Jahr für Jahr bei den verschiedensten Anlässen von Fastnacht bis Weihnachten, von Fronleichnam über die Bornhofen - Wallfahrt bis hin zur St. Martin, Gefallenenehrung und Seniorentag immer unser Dorf und unsere Dorfgemeinschaft unterstützt.

Euer Michael Bender

Der Gemeinderat Karbach beschloss, den Auftrag über die Lieferung und Pflanzung von 6 Kugelakazien zu vergeben. Entsprechend dem Angebot erfolgt die Bepflanzung im Herbst 2022.

Am Dienstag, 26.07.2022 findet wieder unsere jährliche Wallfahrt nach Bornhofen statt. Nach der derzeitigen Rechtslage kann unsere Wallfahrt nach Bornhofen ohne Einschränkungen (bitte Maske dabei haben), durchgeführt werden.

Die Fußpilger starten um 6.00 Uhr an der St. Anna-Kirche in Karbach.

Leider kann bedingt durch das Niedrigwasser kein Schiff mehr in Kamp-Bornhofen anlegen, so dass ich als Alternative einen Busunternehmer oganisieren konnte, der die Pilger von Bad Salzig über die Fähre St. Goar nach Bornhofen und auch anschließend zurückbringt. Insgesamt konnte ich Buskapazität von maximal 70 Plätzen organisieren. Eine gemeinsame Schifffahrt und Prozession auf der „anderen Rheinseite“ wird daher nicht stattfinden können. Wer also sowieso mit dem Auto unterwegs ist, dem wird die unmittelbare Überfahrt in St. Goar oder Boppard ohne Bustransfer empfohlen.

Das Pilgeramt findet um 10.00 Uhr in der Pilgerhalle statt. Nach der Pilgerandacht um 13:00 Uhr treffen sich die Fußpilger für den Rückweg nach Karbach in Bad Salzig. Zwischen 16.15 Uhr und 16.45 Uhr werden die Fußpilger wieder in Karbach zurück erwartet.

Da es keineswegs eine Selbstverständlichkeit ist, das Jung und Alt gemeinsam solche aus alter Zeit herrührende Traditionen aufrechterhalten, möchte ich mich bereits jetzt bei allen Pilgern bedanken. Ebenso bedanke ich mich bei unserem Musikverein, der nach derzeitigem Stand sowohl die Prozession als auch die Messe in Bornhofen musikalisch gestalten wird.

Für die Ortsgemeinde — Für die Kirchengemeinde
Euer Michael Bender  — Klaus Mallmann

Nachdem Helmut Petry aus Karbach eine tolle Bank/Tisch Kombination aus massivem Holz gespendet hat, haben die Wanderfreunde in den vergangenen Wochen diese Kombination aufgearbeitet und mit einem neuen Anstrich versehen. Nunmehr war es soweit und diese neue Ruhe- und Rastmöglichkeit wurde ebenfalls von unseren Wanderfreunden an Ihrem vorgesehenen Platz an dem Aussichtspunkt "Rheinblick" aufgestellt. Herzlichen Dank liebe Wanderfreunde Karbach für Euer tolles Engagement. Ein ganz besonderer Dank geht natürlich an Helmut Petry für die großzügige Sachspende.

    

Ein herzliches Dankeschön im Namen unserer Dorfgemeinschaft und allen zukünftigen Besuchern des Rheinblicks für Euer Engagement zur Verschönerung von unserem Karbach.

Euer Michael Bender, Ortsbürgermeister

Fleißige Helfer haben mit viel Engagement, Maschineneinsatz und körperlicher Arbeit einen Teilabschnitt des im Entstehen befindlichen neuen Wanderweges von umgestürzten Bäumen und Verwucherungen befreit. Der Weg zur Layekaul (Schieferhöhlen) war vor dem Einsatz der Helfer kaum noch begehbar und fast vollständig zugewachsen.

    

Des Weiteren wurden zwei kleinere Zuwegungen von den Wanderfreunden neu angelegt. Den vielen Helferinnen und Helfern gilt mein Dank für die ehrenamtliche Unterstützung. Ohne sie wäre die Herrichtung des Wanderweges Rheinhöhentour Sankt Quintin nicht möglich. Die endgültige Fertigstellung einschließlich einer Beschilderung wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Freiwillige Helferinnen und Helfer sind weiterhin herzlich willkommen.